Ein Donnerstag wie vieler, ich sehe auf die Uhr – kurz nach drei. Eigentlich ist es ja schon Freitag, doch nach meiner inneren Uhr ist es Donnerstag kurz nach 19 Uhr. Ich weiß nicht warum, nur geht mir das Thema Nachtaktivität gerade mal wieder durch den Kopf. Vielleicht weil der Urlaub ansteht und ich mich schon physisch versuche darauf vorzubereiten, was eine unlösbare Aufgabe darstellt. Es wird wohl daraus hinaus laufen, dass ich auch im Urlaub aufstehen werde, wenn es langsam dämmert und mir immerhin der schöne Nachthimmel und die Ruhe der Fremde bleibt. Sei es drum, hat es doch schließlich auch was schönes.

Nachtmensch, ja das bin ich ja nun mit Leib und Seele seit vielen Jahren. Mich verwundert und ärgert es, dass wir Nachtmenschen immer wieder mit Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 4 Kommentare »

Ich schaue auf die Uhr und sehe, dass es schon wieder halb Vier ist. Wie man sieht habe ich meine übliche kreative Phase, die sich in die Morgenstunden zwischen Zwei und Fünf Uhr verlagert. Durch meine genetische Prädisposition,  zähle ich eindeutig zu der Fraktion der “Eulen” sprich nachtaktiv.

Mond_00

Dieses “Phänomen” entwickelte sich in der Pupertät, wobei ich das einzige Kind im Kindergarten war welches keinen Mittagsschlaf gemacht hat. Doch auch bereits im Kleinkindalter, kann man gut in einer größeren Gruppe beobachten, dass sich in diesem Alter die abnormale Melatoninauschüttung zeigt, indem eines der Kinder morgens beim Frühstück ständig zum einschlafen neigt, wärend alle anderen putzmunter sind. Auch ich soll bereits im frühesten Kleinkindkindalter bis Nachts um Zwei gespielt haben, ehe ich müde wurde.  Im Schulalter kann dies schwerwiegende Folgen nach sich ziehen,  die das ganze Leben des Kindes bestimmen werden.

So konnten Forscher herausfinden, dass Kinder deren aktive Phase in den späten Abendstunden lag, schlechter bei schulischen Leistungen abschnitten als Kinder mit “Sozial normalem” Schlafrythmuss. Allein das verschieben der Schulzeiten um eine Stunde nach hinten, ergab in anderen Länder enorme Leistungssteigerungen der Schüler. Das gleiche gilt für Erwachsene Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 86 Kommentare »

Igel auf Nachtwanderung

Igel auf Nachtwanderung

Erschrocken stand ich da, als sich ein vermeintlich dunkler Stein anfing zu bewegen. Was war das nur? Ohne zu überlegen holte ich die Kamera und eine Taschenlampe und leuchtete den zum Leben erweckten “Stein” an. Und was sah ich da? Es war ein Igel. Er begleitet uns vermutlich schon seit mehreren Jahren, da wir immer wieder ganze Igelfamilien auf unserem Grundstück sahen. Täglich löst er unseren Bewegungsmelder aus, doch zu sehen ist er beinahe nie.

Dieser Igel ließ sich anstandslos ablichten, doch an seiner Kopfstellung sah man, dass er eine Abwehrhaltung eingenommen hatte. Er stellt sich dadurch dem vermutlichen Feind gegenüber tod. Doch es ist immer wieder faszinierend, dieser unter Naturschutz und teilweise vom Aussterben bedrohten Tierart, zuzuschauen.

Noch ein kleiner Rat zum Schluss. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 79 Kommentare »

… oder etwa doch nicht? Die Überschrift darf  gerne als ironisch betrachtet werden. Freitag flattert mir ein Brief auf den Kaffeetisch mit Absender des Kreiswehrersatzamtes Berlin.  Und ich dachte die hätten mich vergessen.

Neben einem schicken Flyer der Bundeswehr und einigen Informationen, fand sich auch fettgedruckt ein Termin zur Musterung in dem Schreiben. Der 20.05.09 sollte also über Mich entscheiden?!

Ich stelle mir die Frage, ob die lieben Ämter sich denn nicht vorher über zukünftige Delinquenten informieren können? Nein, es ist doch bequemer einfach jemanden anzuschreiben. Nun habe ich wieder die Mühen an den Hacken denen klar zu machen, dass ich von vornherein nicht in Frage komme. Nun sei es drum…

…Bundeswehr, ein lustiger Haufen Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 194 Kommentare »